Die Ersatzbetreuung findet für die Tagesmutter oder ein erkranktes eigenes Kind statt. Urlaubszeiten von Tagesmüttern werden über die Ersatzbetreuung abgedeckt.

Grundsätzlich werden in der Ersatzbetreuung nur Kinder aufgenommen, die in die Ersatzbetreuung eingewöhnt wurden. Die Eltern übernehmen die Eingewöhnung ihrer Kinder. Die Kontaktpflege von Tageskindern wird hingegen grundsätzlich von den Tagesmüttern übernommen. So treffen sich die Ersatzbetreuungstagesmutter und die reguläre Tagesmutter im Abstand von spätestens 6 Wochen. Bei kleineren Kindern beträgt der Abstand höchstens 4 Wochen.







Die Ersatzbetreuung befindet sich im Gebäude der Kinderkrippe, neben den Büroräumen von Willkommen Sein e.V.. Dadurch ist eine Gartennutzung möglich, und auch das warme Mittagessen kann über die Krippe abgewickelt werden.




Teilnahme:


Sie möchten selber Tagesmutter oder -vater werden?

Dann melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne und freuen uns über neuen Zuwachs!